Fahndung nach vier aggressiven Personen


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Unter anderem einen Fährtenhund hatte die Polizei im Einsatz, nachdem in der Nacht zum Sonntag eine Auseinandersetzung auf dem Lausitzer Platz gemeldet worden war. Da die Suche nach vier aggressiven Personen allerdings erfolglos blieb, wird nun unter anderem auf eventuelle Augenzeugen gesetzt.

Die Polizei sagt, zwei junge Männer seien gegen 4.30 Uhr von zwei Frauen und zwei Männern beleidigt worden. Einem der beiden wurde demnach mit Faustschlägen zugesetzt, wodurch sich Verletzungen ergeben hätten. Die vier Angreifer flüchteten demzufolge, bevor die Polizei mit dem Hund eintraf.

Wer in diesem Zusammenhang etwas gesehen oder gehört hat, wird gebeten, sich telefonisch unter 03581 – 468 100 an das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz zu wenden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Maik Müller schrieb am

Der Platz wird vom Hochhaus aus videoüberwacht... Einfach mal darauf zugreifen

Mirko Kolodziej schrieb am

Hallo, Herr Müller, die Kamera auf dem Achtgeschosser nebenan ist eine Webcam, also keine Videoüberwachung. Sie liefert alle paar Sekunden Standbilder fürs Internet, es gibt aber keine Speicherung. Mirko Kolodziej, Redaktion

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 8.