Fällen für Deichsanierung


von Tageblatt-Redaktion

Foto: Uwe Schulz
Foto: Uwe Schulz

Die Landestalsperrenverwaltung hat in dieser Woche in Hoyerswerda an der Schwarzen Elster mit Baumfällungen begonnen. Damit wird die Sanierung des Deiches zwischen Bautzener Brücke und Spremberger Brücke vorbereitet. Ende Januar sollen die Holzungen abgeschlossen sein.

Der Deich wird voraussichtlich ab Sommer 2016 saniert. Dabei erhält der etwa 500 Meter lange Deichabschnitt eine Spundwand als Innendichtung. Die Kosten für dieses Projekt liegen bei rund 1,6 Millionen Euro. Es wird vom
Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 5?