Für den Winter doch eher ein seltenes Tier


von Tageblatt-Redaktion

Für den Winter doch eher ein seltenes Tier
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Es gibt durchaus Leute, die auch bei winterlichen Verhältnissen auf’s Fahrrad steigen. Aber ob es unbedingt eine Radtour über den Froschradweg sein muss, der auf 270 Kilometern ins beziehungsweise durchs Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft führt?

Vermutlich wird dieser Frosch dieser Tage eher von wenigen Radfahrern gegrüßt. Man findet ihn seit 2007 im neuen Geländer der damals generalsanierten Jenschwitzbrücke, über die auch der Froschradweg führt. Er ist andererseits auch sehr ein schönes Beispiel für die Winterstarre von wechselwarmen Tieren. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.