Für 3,50 Euro den ganzen Tag im Bus unterwegs


von Tageblatt-Redaktion

Für 3,50 Euro den ganzen Tag im Bus unterwegs
Foto: Uwe Jordan

Hoyerswerda. Ein ziemliches Novum haben Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh (SPD), Burkhard Ehlen vom Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) und Verkehrsgesellschafts-Geschäftsführer Stefan Löwe (von links nach rechts) jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt. In der Stadt testet der VVO ab nächster Woche Freitag ein lokales Tagesticket (hier in Groß natürlich nur symbolisch).

Man kann damit in VGH-Bussen sowie zwischen Bahnhof und Haltepunkt Neustadt beziehungsweise Bahnhof und Schwarzkollm auch in Zügen den ganzen Tag unbegrenzt oft für 3,50 Euro unterwegs sein. Normalerweise kostet eine Einzelfahrt 2,50 Euro, also Hin- und Rücktour fünf Euro.

Ehlen erklärte, Löwe habe sich für die neue Tarif-Variante eingesetzt, als Versuch, nicht nur für Dauerkunden das Busfahren attraktiver zu machen, sondern auch, um so neue Kunden zu gewinnen. Einen festen Zeitrahmen für den Test gibt es nicht. Man werde für verlässliche Daten zum Nutzerverhalten wohl zwei, drei Jahre brauchen, hieß es. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Steffen Auxel schrieb am

Lieber VVO!

Könnte man auch für eine bessere Verbindung nach Dresden sorgen.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 1.