Fünf verletzte Personen und Totalschaden an zwei Autos


von Tageblatt-Redaktion

Fünf verletzte Personen und Totalschaden an zwei Autos

Bernsdorf. Ein schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten ereignete sich am Samstag gegen 11 Uhr auf der B97 kurz hinter dem Ortsausgang von Bernsdorf in Richtung Hoyerswerda. Wie die Polizei informiert, war die 52-jährige  Fahrerin eines VW Lupo in Richtung Hoyerswerda unterwegs. Der Fahrer eines VW Passat (m/39) fuhr in gleicher Richtung hinter dem Lupo. Er beabsichtigte, das vor ihm fahrende Fahrzeug zu überholen.

Vermutlich auf Grund der winterlichen Straßenverhältnisse, so die Polizei, touchierte der Passat beim Wiedereinordnen den Lupo. In der Folge verloren beide Fahrzeugführer die Kontrolle über ihr Auto. Der Passat kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Grundstückszaun, der Lupo kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum.

Bei dem Verkehrsunfall wurden der Fahrer des Passats und die beiden Insassen (w/11 und 14) sowie die Fahrerin des Lupos und deren 69-Beifahrerin schwer verletzt. Eine zufällig hinzukommende Streife des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte den Verletzten Erste Hilfe.  Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 32.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Eine Spezialfirma reinigte die Straße.  Die Bundesstraße musste für zirka vier Stunden gesperrt werden. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme und Bearbeitung übernommen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 2?