Fünf Strafanzeigen binnen anderthalb Stunden


von Tageblatt-Redaktion

Räckelwitz. Gleich fünf Strafanzeigen binnen anderthalb Stunden hat ein 42-jähriger Räckelwitzer am Mittwochabend in Dresden kassiert. Die Bundespolizei berichtet über Delikte im Hauptbahnhof, die dem unter 2,4 Promille Alkohol stehenden Mann zur Last gelegt werden.

Er habe zunächst versucht, in einem Bahnhofs-Geschäft Feuerzeuge sowie Zigaretten zu stehlen und sei erwischt worden. In einem benachbarten Laden habe er dann mit demselben Ergebnis mehrere Bierflaschen mitgehen lassen wollen.

Schließlich, so die Polizei, sei er in den ersten Laden zurückgekehrt, um dort einen Mitarbeiter zu beleidigen und zu bedrohen. Und da es schon ein Bahnhofsverbot gegeben habe, käme zu Beleidigung, Bedrohung und zweimal Diebstahl noch Hausfriedensbruch hinzu. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 7.