Förderzusage für mögliches Altech-Werk


von Tageblatt-Redaktion

Förderzusage für mögliches Altech-Werk
Grafik: Altech

Schwarze Pumpe. Das australische Unternehmen Altech - hier die Visualisierung eines Werkes, das gerade in Malaysia gebaut wird - meldet die Zusage einer staatlichen Förderung für sein Vorhaben, im Industriepark ein gleichartiges Werk für hochreines Aluminiumoxid zu errichten. Einer Mitteilung zufolge hat Sachsens Wirtschaftsministerium knapp 7,4 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Allerdings sagt Altech ebenso, man habe jetzt erst einmal sowohl rechtliche Fragen zu klären wie auch die Machbarkeit des Projektes in Hinsicht auf die Rentabilität zu prüfen. Im Sommer hatte das Unternehmen einen Optionsvertrag für den Kauf eines zehn Hektar großen Grundstückes im südlichen Bereich des Industrieparks unterschrieben.

Die Absichtserklärung hat zunächst eine Laufzeit von zwölf Monaten, könnte aber um weitere zwölf Monate verlängert werden. Setzt Altech sein Vorhaben um, entstünden rund 150 neue Arbeitsplätze. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 8.