Ex-Werk und Ex-Werkssiedlung rücken enger zusammen


von Tageblatt-Redaktion

Ex-Werk und Ex-Werkssiedlung rücken enger zusammen
Foto: Uwe Schulz

Knappenrode. Das Bergbaumuseum Energiefabrik bekräftigt das Vorhaben, die frühere Werkssiedlung der Brikettfabrik Werminghoff stärker in das Besucher-Angebot einzubeziehen. Darüber gesprochen wurde jetzt im Ortschaftsrat. Museumschefin Kirstin Zinke kündigte an, dass ein Mitarbeiter nun immer an den Ortschaftsratssitzungen teilnehmen wird.

Ehemaliges Werk und Ex-Werkssiedlung werden auch im Bundesprogramm "Nationale Projekte des Städtebaus" als Einheit betrachtet. Vor knapp fünf Jahren startete das Vorhaben "Objekt extrem". Ergebnisse der Arbeit daran werden am 23. November ab 11 Uhr im Bürgerzentrum präsentiert. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.