Ex-Landrat verewigt sich im Goldenen Buch


von Tageblatt-Redaktion

Ex-Landrat verewigt sich im Goldenen Buch
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Die Ehre, sich ins Goldene Buch der Stadt eintragen zu dürfen, wurde jetzt dem ehemaligen Landrat des Kreises Bautzen zuteil. Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh (links) brachte das 1991 angelegte Buch extra mit in die Lausitzhalle, wo Michael Harig (Mitte) eine der beiden von SC-Geschäftsführerin Daniela Fünfstück (rechts) moderierten Sportakrobatik-Adventsshows besuchte.

Aus dem Rathaus heißt es, Michael Harig habe ein Stück Geschichte der Oberlausitz mitgeschrieben. Unter anderen habe er die Kreisgebiets- und Funktionalreform 2008 erfolgreich mitgestaltet, die Breitbanderschließung beispielgebend umgesetzt oder mehrere Krisensituationen offen und ehrlich bewältigt.

Eigentlich sei die Würdigung des 62-Jährigen mit dem Eintrag ins Goldene Buch schon zum Jahresempfang des Oberbürgermeisters im September an selber Stelle geplant gewesen. Damals habe es aber terminlich nicht gepasst. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 9.