Evangelischer Heimattag


von Tageblatt-Redaktion

Scarlett Peto und Juliane Krautz gehörten Sonntag zu den Teilnehmern beim Sorbischen Evangelischen Heimattag.  Foto: Andreas Kirschke
Scarlett Peto und Juliane Krautz gehörten Sonntag zu den Teilnehmern beim Sorbischen Evangelischen Heimattag. Foto: Andreas Kirschke

Mit Brot und Salz begrüßten Lea (4), Ennie (6), Felix (4) und Anton (6) in sorbischer Festtagstracht die Gäste. Zusammen mit ihren Erzieherinnen Sieglinde Ladusch und Kathrin Gregor hießen die Kinder aus dem Witaj-Kindergarten „Grashüpfer“ in Trägerschaft der Gemeinde Spreetal Sonntagmorgen vor der Spreewitzer Fachwerkkirche die Teilnehmer zum zweisprachigen Abendmahlsgottesdienst willkommen. So begann der zehnte Sorbische Evangelische Heimattag in der Region Hoyerswerda. Der Chor Seidewinkel begleitete den Gottesdienst.

Später, am Nachmittag, gab es ein Kulturprogramm. Die Spremberger Bläsergilde hieß die Gäste willkommen. Mit Infoständen stellten sich die Spinnfrauen der Domowina Spremberg, der Verein „Eine Spinnerei“ Neustadt/Spree und die Grundschule „Lausitzer Seenland“ Burgneudorf vor. Die Gesangsgruppe „Rohner Stimmen“ erfreute mit Liedern in Schleifer Sorbisch. Der Heimatverein Neustadt/Spree e. V. stellte sorbische Alltagstrachten vor. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 9.