Europäischem Fördergeld auf der Spur


von Tageblatt-Redaktion

Europäischem Fördergeld auf der Spur
Foto: Uwe Jordan

Wittichenau. Wo in der Stadt mithilfe von Fördergeld der EU aus deren Programm zur Entwicklung des ländlichen Raumes investiert worden ist, war jetzt Thema eines Vor-Ort-Termins. Zu Besuch waren Mitglieder des Vereins zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft (OHTL).

In ihm sind 16 Kommunen sowie Organisationen aus diesen Kommunen zusammengeschlossen. Sie entscheiden gemeinsam über die Verwendung der Fördermittel aus dem sogenannten Leader-Programm.

In Wittichenau sind mit entsprechendem Geld unter anderem das Kriegerdenkmal saniert, das Stadtteich-Areal auf Vordermann gebracht oder das Schützenhaus erweitert worden. Auch in Königswartha sahen sich die Vertreter der OHTL-Mitglieder um. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.