Eugéne Bruins: "Habe meinen Platz gefunden."


von Tageblatt-Redaktion

Eugéne Bruins: "Habe meinen Platz gefunden."
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Mit dem deutschen Nationalfeiertag kann Eugéne Bruins nicht so sehr viel anfangen. Schließlich ist der Zoo-Chef Niederländer. Und in Holland feiert man tatsächlich noch den Geburtstag des Königs. Wichtig ist Bruins der Bevrijdingsdag am 5. Mai in Erinnerung an das Ende der deutschen Besetzung 1945.

Aber: Ohne den Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des bundesdeutschen Grundgesetzes zum 3. Oktober 1990 wäre Bruins heute nicht zoologischer Leiter in Hoyerswerda. Seit vier Jahren ist er nun in der Lausitz und sagt:

Ich habe meinen Platz gefunden. Ich denke und träume in Deutsch, kann mir wirklich vorstellen, hierzubleiben.

Bruins schätzt die Nähe der Stadt zu Prag, zu Berlin sowie zu Dresden, aber auch die Landschaft der Region, hier beim Aussichtspunkt am Bergener See, von wo aus man zahlreiche Tiere beobachten kann. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.