Erster Ringball vier Jahre verspätet


von Tageblatt-Redaktion

Erster Ringball vier Jahre verspätet
Foto: TB-Archiv / Gernot Menzel

Hoyerswerda. Der Plan bleibt bestehen: In Nachfolge seiner Prohibitionspartys und Filmbälle (hier im Jahr 2018) will der KulturFabrik-Verein seinen ersten Ringball veranstalten. Die Premiere der 20er-Jahre-Party war für den 21. März 2020 geplant, fiel dann aber der Covid-Pandemie zum Opfer.

KuFa-Geschäftsführer Uwe Proksch sagt, die Veranstaltung werde nun zwar nicht in diesem, aber im nächsten Jahr nachgeholt. Die Vorbereitungen seien immer recht langwierig, insbesondere bezüglich der Buchung der Musiker. Und im vorigen Jahr sei die jetzige Lage nicht exakt vorauszusehen gewesen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Uwe Proksch schrieb am

Korrekt, als Ersatz gibt es aber am 11.2. eine Swing-Party mit "Marina and the Kats" aus Wien. Der VVK läuft!

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 4.