Hoyerswerdaer Chorsänger in New York gelandet

Donnerstag, 16. Januar 2020

Foto: Anke Herrmann

Hoyerswerda. Die erste Gruppe des Großen Chores ist gut in New York angekommen. Am Dienstag ging es 6 Uhr per Bus von Hoyerswerda nach Berlin-Tegel, von dort per Flugzeug nach Amsterdam. Es dort folgte der achtstündige Flug nach New York.

Zuletzt waren 45 Minuten Busfahrt zum Hotel in Manhattan nötig, wo eine der drei Organisatorinnen alle eincheckte und die Schlüsselkarten der Zimmer verteilte. Nach der Gesamtreisezeit von 17 Stunden waren alle froh und glücklich, aber auch erschöpft.

Am Montag wird der Hoyerswerdaer Chor in der Carnegie Hall bei einem Auftritt mehrerer Chöre aus mehreren Ländern mitwirken. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Kommentar von Astrid Aschenbach |

Als ehemalige Chorsängerin aus Dresden (und seit zwei Jahren glückliche Gärtnerin in Hoyerswerda) freue ich mich über diese Nachricht sehr. Ich wünsche dem Chor unvergessliche Erlebnisse und Begegnungen sowie viel Freude beim Singen in New York! Ich freue mich auf weitere Informationen durch hoyte24.de. So bleibe ich auf dem aktuellen Stand und lerne Stadt und Umgebung hoffentlich richtig kennen. Ich fühl' mich so wohl in der schönen Lausitz und freu' mich schon auf's Frühjahr. Vielleicht wird aus dem Zufall mal ein kleines Buch... Viele Grüße aus Dresden an die Redaktion! Astrid

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 9.