Erste Anträge für Strukturbeihilfen


von Tageblatt-Redaktion

Erste Anträge für Strukturbeihilfen
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Die hiesigen Kommunen beginnen, sich um Fördergeld aus dem Bundesprogramm für die Noch-Kohle-Regionen zu bewerben. Wie Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh (SPD) sagt, sind jetzt von der Stadt Hoyerswerda drei Förderanträge abgegeben worden.

Sie betreffen die geplante Modernisierung des Lausitzbades, das Pilot-Vorhaben „Smart City“ im WK I und den von den Versorgungsbetrieben ins Auge gefassten Aufbau einer kommunalen Energieleitzentrale. Vorgesehen ist, Messtechnik bei den Kunden mit einem autonomen Rechenzentrum zu verbinden.

Zugleich hat Spreetals Gemeinderat vor ein paar Tagen die Anmeldung der ersten beiden Vorhaben für Subventionen über das Strukturstärkungsgesetz beschlossen. Es geht um einen barrierefreien Umbau der Gemeindeverwaltung und die Sanierung der Kita-Küche Burghammer. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 8.