Erst Japan-Rundreise, dann WM-Start


von Tageblatt-Redaktion

Erst Japan-Rundreise, dann WM-Start
Foto: privat

Hoyerswerda. Vor ein paar Tagen in Japan entstanden ist dieses Bild, das Katja Schimke, Anne Neumann-Novak, Marilyn Wenk und Ines Stolz (von links nach rechts) vom SSV Hoyerswerda zeigt. Zusammen mit Karsten Neumann starteten sie auf verschiedenen Strecken bei der Masters-Schwimm-WM in Fukuoka.

In der 4x50-Meter-Lagen-Staffel sprang bei 25 Mannschaften immerhin Platz zehn heraus. Die Hoyerswerdaerinnen waren damit die schnellsten Europäerinnen. Vor WM-Beginn waren die SSV-Mitglieder drei Wochen lang in Japan unterwegs, um Land und Leute kennenzulernen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Doreen Lachmann schrieb am

Tolles Team!
Herzlichen Glückwunsch zum sportlichen Erfolg!

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.