Erst einmal kein weiteres Landesfest


von Tageblatt-Redaktion

Erst einmal kein weiteres Landesfest
Foto: TB-Archiv / Uwe Schulz

Hoyerswerda. 25 Jahre, nachdem die Stadt den siebten Tag der Sachsen ausgerichtet hat, gibt es keine Bestrebungen für eine neue Bewerbung um das Landesfest. So heißt es aus dem Rathaus auf Anfrage der Sächsischen Zeitung.

Man habe derzeit andere Prioritäten, wird ein Sprecher zitiert. Auch Radeberg, Kamenz und Bischofswerda winken demzufolge ab. Nur Bautzens Oberbürgermeister Karsten Vogt sage, mittelfristig wolle seine Stadt einen Tag der Sachsen angehen.

Zum Tag der Sachsen 1998 waren in Hoyerswerda 436.000 Besucherinnen und Besucher gezählt worden. Die Einwohnerzahl der Stadt lag damals bei 54.000, heute bei knapp unter 32.000. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 8.