Ersatz für diese Baum-Fällungen vor dem Wegebau


von Tageblatt-Redaktion

Ersatz für diese Baum-Fällungen vor dem Wegebau
Foto: TB-Archiv / Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. 20 Winterlinden entlang des Geh- und Radweges zwischen dem Gewerbepark Kühnicht und dem kleinen Scheibe-See-Parkplatz, drei weitere Linden im Industriegelände sowie 64.000 Quadratmeter Laubmischwald sind der Ersatz für jene Bäume, die zum Bau des Weges im Februar 2020 gefällt werden mussten (im Bild).

Das geht aus der Antwort der Stadtverwaltung Hoyerswerda auf eine Anfrage von Stadtrat Detlef Degner (AfD) hervor. Wie das Rathaus auf unsere Nachfrage hin weiter erklärt, befindet sich die aufgeforstete Fläche in der Nähe von Wiednitz.

Basis war ein sogenannter landschaftspflegerischer Begleitplan für den Wegebau, den das Land Sachsen in Auftrag gegeben hatte. Dafür waren vor einem Jahr 2.200 „erwachsene“ Bäume gefällt worden. Zudem wurde dabei auch sogenannter Jungwuchs beseitigt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 5.