Ermittlungen wegen brennender Hecke


von Tageblatt-Redaktion

Kühnicht. Die Kriminalpolizei ermittelt nach einem Brand am Sonnabend am Lindenweg. In einer Mitteilung steht, dort habe am Nachmittag auf einer Länge von 13 Metern eine Hecke in Flammen gestanden. Auch ein Komposthaufen sei in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die Feuerwehr kam zum Einsatz. Es heißt, so sei eine Brandausbreitung verhütet worden. Die Polizei ist sicher, dass jemand absichtlich Feuer gelegt hat. Es passierte niemandem etwas, der Sachschaden beläuft sich jedoch auf rund 450 Euro. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Monika Pichel schrieb am

Letzte Woche wurde auch am schwarzen Weg beim Kindergarten Pusteblume gezündelt, konnten das brennende Paket, welches direkt am Stamm einer Kiefer deponiert wurde, löschen, bevor schlimmeres geschah.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.