Ermittlungen nach Attacken auf Kreuze


von Tageblatt-Redaktion

Wittichenau. Nach Attacken auf religiöse Symbole mit christlichem Bezug hat der Staatsschutz der Polizei Ermittlungen aufgenommen. Wohl schon in der vergangenen Woche wurden mehrere im Freien aufgestellte Kreuze beschädigt beziehungsweise gestohlen. Die Ermittler bitten um Hinweise eventueller Zeugen.

Laut einer Mitteilung wurde zwischen Sollschwitz und Liebegast ein Kreuz von seinem Sockel gerissen, eine Metallhalterung fehle. An der Saalauer Straße in Wittichenau sei bei einem Kreuz die Befestigung durchgeflext worden, es seien in diesem Fall Einzelteile verschwunden.

Gestohlen worden sei ein zwischen Sollschwitz und Saalau aufgestelltes Kreuz, bei einem zweiten in diesem Bereich fehle ein Schild. Der Sachschaden wird auf mindestens 8.000 Euro geschätzt. Hinweise geben kann man telefonisch unter 03581 – 46 80. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.