Ermer erneut als Bundestagskandidat nominiert


von Tageblatt-Redaktion

Ermer erneut als Bundestagskandidat nominiert
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Der Bernsdorfer Bäckermeister Roland Ermer unternimmt einen zweiten Anlauf, um Bundestagsabgeordneter zu werden. Bei einer Mitgliederversammlung des CDU-Kreisverbandes Bautzen in der Lausitzhalle wurde der 56-Jährige als Kandidat im Wahlkreis Bautzen I nominiert.

Ermer, der sich 2017 erfolglos um das Direktmandat bemüht hatte, war am Freitagabend der einzige Bewerber. Laut CDU-Mitteilung erhielt er 97 Prozent der Stimmen. „Ich möchte ehrlich für die Menschen im Wahlkreis arbeiten und fleißig die Anliegen der Region in Berlin vertreten“, wird er zitiert.

Roland Ermer ist seit 2011 ehrenamtlich Präsident des Sächsischen Handwerkstages. Nominiert sind im Wahlkreis außerdem schon Mandatsinhaber Karsten Hilse (AfD), Kathrin Michel (SPD), Lukas Mosler (Bündnis 90-Grüne) sowie Matthias Schniebel (FDP). -red-

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 9?