Erinnerungen an einen verheerenden Waldbrand


von Tageblatt-Redaktion

Erinnerungen an einen verheerenden Waldbrand
Foto: privat

Spremberg. Das Bild erinnert an ein Ereignis vor 45 Jahren. Ob es tatsächlich von damals stammt, ist allerdings nicht ganz klar. Es findet sich jedenfalls im Archiv der Spremberger Feuerwehr. Ältere erinnern sich noch an den großen Waldbrand, der im Mai 1976 sieben Tage lang im Raum Graustein-Spremberg-Weißwasser wütete.

Mehr als 900 Hektar Wald wurden vernichtet. Zum Löschen war eine vierstellige Zahl an Brandbekämpfern im Einsatz. Die Ursache für das Feuer wurde damals geheim gehalten.

Seit einer Dokumentation von 2008 weiß man: Soldaten der sowjetischen Streitkräfte hatten in Schleife noch glühende Asche auf einer Müllkippe entsorgt. Von dort nahm der Brand seinen Ausgang. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 7.