Erinnerungen an die Friedliche Revolution in Wittichenau


von Tageblatt-Redaktion

Erinnerungen an die Friedliche Revolution in Wittichenau
Foto: Hagen Linke

Wittichenau. Eine Chronik zu Ereignissen der Friedlichen Revolution in Wittichenau ist derzeit im evangelischen Forell-Zentrum in Wittichenau (Kolpingplatz 8) zu sehen. Eröffnet wurde sie am Vorabend des Tages der Deutschen Einheit bei einer Festveranstaltung zum Thema, unter anderem mit dem ehemaligen Innenminister Heinz Eggert.

Auf den Schautafeln wird auf die Ereignisse von den Kommunalwahlen im Mai 1989 bis Ende 1990 zurückgeblickt – anhand von Presseartikeln und Material aus der Stadtverwaltung. Die größte Demonstration in der Stadt gab es am 30. Oktober 1989 mit 5 000 Menschen.

Die Ausstellung ist in den nächsten Monaten immer sonntags von 15 bis 17 Uhr zugänglich. Am 27. Oktober findet in dieser Zeit ein offenes Sonntagsgespräch im Forell-Zentrum statt, moderiert vom Historiker Dr. Christoph Wowtscherk aus Dörgenhausen. Menschen, die mitdiskutieren möchten, sind herzlich willkommen.



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 7?