Erinnerung an Zejlers Leben und Werk


von Tageblatt-Redaktion

Erinnerung an Zejlers Leben und Werk
Foto: Andreas Kirschke

Lohsa. Zu seinem 220. Geburtstag hat der Förderverein des Zejler-Smoler-Hauses am Markt an Handrji Zejler erinnert. Auch Bürgermeister Thomas Leberecht (CDU) legte dazu am Zejler-Denkmal ein Blumengebinde nieder.

Zejler war am 1. Februar 1804 in Salzenfrorst geboren worden. Der Theologe gilt als Begründer der modernen sorbischen Dichtung. So wurde zum Gedenken auch die Fabel „Pfau und Sonne“ vorgelesen.

1847 war Zejler zudem Mitgründer der Wissenschaftsgesellschaft Maćica Serbska. Er lebte seit 1835 in Lohsa, wo er am 15. Oktober 1872 auch verstarb. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 4 und 4?