Erinnerung an Jan-Paul Nagel


von Tageblatt-Redaktion

Erinnerung an Jan-Paul Nagel
Foto: Andreas Kirschke

Lohsa. Die Musik des Litschener sorbischen Komponisten Jan Paul Nagel (1934–1997) erfreut zeitlos und tief die Menschen. Am 8. Mai wäre er 85 Jahre alt geworden.

Aus diesem Anlass ehrten Mitglieder des Fördervereins Begegnungsstätte Zejler-Smoler-Haus Lohsa e. V. den Komponisten am Grab mit Blumen.

Jan-Paul Nagel war Initiator und erster Vorsitzender des Fördervereins 1994 bis 1997. Der Litschener war um 1991 13 Monate lang Vorsitzender der Domowina, der sorbischen Dach-Organisation. Sein Verdienst war die Gründung der Stiftung für das sorbische Volk 1991 in Lohsa. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 7?