Erinnerung an ein abgebaggertes Dorf


von Tageblatt-Redaktion

Erinnerung an ein abgebaggertes Dorf
Foto: Uwe Schulz

Klein Partwitz. Anlässlich des 600. Jahrestages der urkundlichen Ersterwähnung von Groß Partwitz wurde 2001 am Rande des Partwitzer Sees eine Gedenkstätte für den 1969/70 abgebaggerten Ort geschaffen.

Er musste dem Tagebau Scado weichen. 650 Menschen verloren ihre Heimat. Hier, in der Gedenkstätte, finden sich etliche schöne Details, die an das Dorf erinnern, so auch die stilisierte Linde – der Partwitzer Wappenbaum. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 8?