Enttäuschung in Palma


von Tageblatt-Redaktion

Robert Lüderitz bei einem Wettkampf am Hoyerswerdaer Scheibesee. Foto: Werner Müller
Robert Lüderitz bei einem Wettkampf am Hoyerswerdaer Scheibesee. Foto: Werner Müller

Robert Lüderitz (Hoyerswerda/ Vattenfall) ist um die Früchte monatelangen Trainings betrogen worden. Bei den 1. Weltmeisterschaften der Großbetriebe im spanischen Palma de Mallorca gab es eine Riesen-Enttäuschung.

Zuerst war das 50-km-Einzelzeitfahren ersatzlos abgesagt worden. Das stattdessen einen Tag vorgezogene 50-km-Straßenrennen hingegen litt unter katastrophalen Rahmenbedingungen.

Mangels Streckenposten und Begleitfahrzeugen verfuhr sich der Hoyerswerdaer, in der siebenköpfigen Spitzengruppe liegend, und musste seinen Traum von einer Top-Ten-Platzierung begraben. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 1.