Entscheidung zu Anteilsverkauf erst im Januar

Samstag, 07. Dezember 2019

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Die Entscheidung zum Mehrheitstausch bei der Lausitzer Seenland Klinikum GmbH wird wohl erst im Januar getroffen. Aus dem Rathaus heißt es, für die Sitzung des Stadtrates am 17. Dezember bestehe noch keine Beschlussreife. Man könne nicht gewährleisten, dass die nötigen Unterlagen den Räten in der üblichen Frist von zehn Tagen vor einer Sitzung vorliegen.

Bei diesem wichtigen Thema sollten sie aber ausreichend Zeit haben, sich mit den Papieren zu beschäftigen. Derzeit hält die Stadt an der Krankenhaus-Gesellschaft 51 Prozent der Anteile, die Sana Kliniken AG 49 Prozent. Mit dem Verkauf von zwei Prozent an Sana würden sich die Verhältnisse umdrehen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 4?