Engagement für ein Stückchen Ortsgeschichte


von Tageblatt-Redaktion

Engagement für ein Stückchen Ortsgeschichte
Foto: Andreas Kirschke

Weißkollm. Thomas Rösler (links) und Rolf Möbius gehören zu den 16 Mitgliedern eines Vereins, der sich für den Erhalt eines historischen Turbinenhauses nahe dem Schloßteich einsetzt. Die Gemeinde Lohsa beruhigt die Enthusiasten, ein unmittelbarer Abriss stehe – anders als befürchtet – nicht bevor.

Bürgermeister Thomas Leberecht (CDU) sagt, die Gemeinde wolle auf eine Übertragung des Gebäudes an den im vorigen Jahr gegründeten Verein hinwirken. Es gebe Verhandlungen mit jenen zwei Behörden des Landes Sachsen, denen Turbinenhaus und Grundstück gehören. Der Verein hatte schon erste Reparaturen erledigt. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Dieter Kowal schrieb am

Gefällt mir sehr, bin für die Restaurierung und Erhalt alter Technik, weil ich selbst Techniker bin. Das ist Technik, die begeistert! Wünsche dem Verein alles Gute und viel Erfolg ! Tschüß, Dieter Kowal

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.