Energiefragen in den Blick genommen


von Tageblatt-Redaktion

Energiefragen in den Blick genommen
Foto: Katrin Demczenko

Knappenrode. Passend zur dort laufenden Sonderausstellung „Power2change – Mission Energiewende“ hatte sich das Technologie-und Gründerzentrum Bautzen jetzt das Bergbaumuseum für sein zehntes Energieforum ausgesucht. Dabei sprach der Kodersdorfer Andreas Schneider (im Bild) über eine Energiegenossenschaft im Ort bei Görlitz.

Aktuell halten 45 Genossenschaftsmitglieder Anteile in Höhe von 8.800 Euro und setzen das erste Projekt um. Die Gemeinde hat der Genossenschaft die Dächer der Schule verpachtet und nun werden dort Photovoltaikanlagen installiert. Generelles Ziel ist eine lokale Strom- und Wärmeversorgung im Eigentum der Einwohnerinnen und Einwohner.

Ein anderer Redner war Hoyerswerdas Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh (SPD), der die Zukunft der Fernwärmeversorgung ohne die Abwärme aus Schwarze Pumpe umriss – von einer Wärmepumpe im Scheibe-See bis hin zur Nutzung von Solar-Thermie. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.