Die Energiefabrik blickt in die Zukunft


von Tageblatt-Redaktion

Die Energiefabrik blickt in die Zukunft
Foto: Uwe Schulz

Knappenrode. Eine neue Ausstellung im Bergbaumuseum Energiefabrik schaut mal nicht in die Vergangenheit, sondern in die Zukunft. Die ehemalige Brikettfabrik ist nach Hattingen, Bremerhaven, Peenemünde und Wolfsburg die fünfte Station der Schau „Power2change - Mission Energiewende“. Zu sehen ist sie ab 1. März.

Michael Paduch, Geschäftsführer der Technologie- und Gründerzentrum Bautzen GmbH, Torsten Müller, Leiter der Carbon2Chem-Geschäftsstelle beim Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik sowie Museumsleiterin Maria Schöne (v.l.n.r.) gaben vorab schon mal einen Ausblick.

Gezeigt werden in der Wanderausstellung Perspektiven zur künftigen Energie- und Rohstoffversorgung. Am kommenden Donnerstag findet in der ehemaligen Brikettfabrik parallel dazu eine Tagung statt, nämlich das 10. Bautzener Energieforum. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 5.