Energie-Forschung in Wittichenau


von Tageblatt-Redaktion

Energie-Forschung in Wittichenau
Grafik: stock.adobe / Peter Varga

Wittichenau. Experten der Technischen Universität Dresden suchen jetzt in der Stadt nach Erkenntnissen dazu, wie Energie-Erzeugung, -Verteilung und -Versorgung in Zukunft in Kleinstädten flexibler und dezentraler gestaltet werden kann.

Das Institut für Energietechnik hat damit begonnen, an einer Studie zu arbeiten. Zunächst werden Daten zum Strom-, Wärme- und Gasverbrauch erhoben und Erzeugungspotenziale ermittelt.

Daraus sollen dann Vorschläge werden, die alle Kommunen von der Größe Wittichenaus nutzen können. Das Forschungsprojekt ZellSys zu zellularen Energiesystemen dauert zweieinhalb Jahre. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 4 und 3?