Einzug in die Cowboy-Hütte


von Tageblatt-Redaktion

Einzug in die Cowboy-Hütte
Foto: Gernot Menzel

Die Cowboyhüte vom Kubitzberg sind in dieser Woche in ihr neues Vereinsdomizil umgezogen. Gerade mal rund 50 Meter vom bisherigen Standort an der Dorfstraße in Schwarzkollm entfernt haben sie sich in einem leerstehenden Gehöft niedergelassen.

Steinbruchbesitzer Paul Weiland hat ihnen die Immobilie für erst einmal fünf Jahre kostenfrei überlassen. Lediglich die Betriebskosten und die Kosten für das Herrichten der Cowboy-Hütte muss der Verein selbst tragen.

Der Countryclub musste sich ein neues Domizil suchen, da der Eigentümer des bisherigen Objektes Eigenbedarf angemeldet hatte. Wäre der seit 17 Jahren bestehende Verein, der unbedingt in Schwarzkollm bleiben wollte, nicht fündig geworden, hätte er sich höchstwahrscheinlich aufgelöst. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 8.