Einwohnerversammlung zum Handelskonzept angesetzt


von Tageblatt-Redaktion

Einwohnerversammlung zum Handelskonzept angesetzt
Foto: Sascha Klein

Hoyerswerda. Recht gut besetzt waren die Zuschauerreihen am Dienstag im Stadtrat, wo unter anderem das Einzelhandels- und Zentrenkonzept Thema war, das eine der Grundlagen für neuen, großflächigen Einzelhandel im WK IX bilden soll.

Beschlossen worden ist es noch nicht. Stattdessen ist nach einer Anregung aus der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses in der vorigen Woche eine Einwohnerversammlung zum Thema angesetzt worden. Sie findet am 21. Februar statt.

Als Ort dafür wurde der Saal des Awo-Altenzentrums im WK IX ausgewählt – wegen der relativen Nähe zum Areal der geplanten Neuen Kühnichter Heide. Beginn ist 17 Uhr. Am Dienstag im Stadtrat wurde schon die Bürgerfragestunde rege genutzt.

So bat Treff-8-Center-Managerin Kerstin Hanisch darum, die Absicht zu überdenken, dem Center den bisher gewährten Schutzstatus als zentraler Versorgungsbereich künftig zu verwehren. Auch David Sawall von Kaufland äußerte sich.

Er empfahl, eine zweite Meinung einzuholen. Man sei dazu bereit, sich an den Kosten für ein weiteres Gutachten zu beteiligen. Fragen, Kritik und Befürchtungen kamen zudem unter anderem von Menschen, die im Lausitz-Center tätig sind. (red)

Nachtrag: Der Ort für die Versammlung am 21. Februar hat sich geändert. Sie ist in die Lausitzhalle verlegt worden.



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 4.