Eintritt in eine Art halben Ruhestand


von Tageblatt-Redaktion

Eintritt in eine Art halben Ruhestand
Foto: Uwe Jordan

Zeißig. Reiner Westphal ist jetzt mehr oder weniger Ruheständler. Das einstige Mitglied der Brigade Feuerstein beziehungsweise der langjährige Wirt des Westphalenhofes wird in Kürze 66 – am selben Tag wie Ehefrau Elke – auch sie frühere "Feuersteinin".

Im Westphalenhof, dessen Leitung das Ehepaar schon 2015 an Sohn Oliver übertragen hatte, gab es jetzt eine Art offizielle Verabschiedung. Obwohl Reiner Westphal sagt:

Jetzt muss ich nicht mehr. Ich kann, darf – und will.

"Wespe" bleibt dem Familienbetrieb also erhalten. Wenn Hilfe gebraucht werde, sagt er, sei er selbstverständlich da. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Elke Westphal schrieb am

Also dieser Artikel war für mich eine Klatsche. Also die Chefin war ich! Beim durchkämpfen der Kredite bis zum Schluss, Küchenchef in ( Ich habe extra nochmal Köchin und Gaststättenleiter 1990 gelernt) und habe meinen Mann vom Sofa geholt! Ich war der Macher, Lehrausbilder und Kämpfer! Du hast so oft mit uns gesprochen, Artikel über uns veröffentlicht.... Aber nichts behalten???? Ich verlange eine Richtigstellung!!!! Elke Westphal

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 1 und 4?