Einst an Hoyerswerdas damaliger Elsterstraße


von Tageblatt-Redaktion

Einst an Hoyerswerdas damaliger Elsterstraße
Foto: Stadtmuseum Hoyerswerda

Hoyerswerda. Gut 90 Jahre alt ist diese Foto aus dem Museums-Fundus. Es ist entstanden, kurz bevor Mitte der 1930er die meisten der Elster-Fließe in der Stadt zugeschüttet wurden und der Fluss in seinem jetzigen Verlauf kanalisiert wurde.

Knapp zu sehen ist links die damalige Elsterstraße, die heute Kolpingstraße heißt. Rechts mündet am Fließ die vom Markt kommende Senftenberger Straße auf. Oben links ist das Schützenhaus zu sehen, der spätere „Kastanienhof“.

Der hier zu sehende Fließ war der Hauptarm der Schwarzen Elster, Auswendiger Graben genannt. Er kam von der Bleiche am Bleichgässchen, floss an der Gaststätte „Zur Post“ vorbei.

Dann passierte er die Rückseite der Langen Straße sowie das Schützenhaus und schlängelte sich weiter in Richtung Nardt beziehungsweise Wassenburg. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 4?