Einparken mit einem 100-Tonnen-Koloss


von Tageblatt-Redaktion

Einparken mit einem 100-Tonnen-Koloss
Foto: Joachim Rehle

Boxberg. Bei einer Länge von reichlich 40 Metern über mehrere hundert Meter rückwärts zu fahren – das muss gekonnt sein. Auf dem Kraftwerksgelände der Leag war so eine Art von Präzisionsarbeit jetzt zu beobachten.

Denn hier baut die Veolia eine Anlage zur Trocknung von Klärschlamm – und per Schwerlasttransport kam hier der hundert Tonnen schwere Trockner an. Hergestellt worden ist die Riesen-Apparatur in Polen.

Ende August soll die Anlage in den Probebetrieb gehen können. Das erzeugte Granulat ist sowohl als Brennstoff für das Kraftwerk wie auch für die energieintensive Zementindustrie gedacht. Die Investition beläuft sich auf 10 Mio. €. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 5 plus 5.