Einer der letzten öffentlichen Auftritte als OB


von Tageblatt-Redaktion

Einer der letzten öffentlichen Auftritte als OB
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Einer der letzten öffentlichen Auftritte von Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU) vor seinem Amts-Ende in der kommenden Woche war ein Bericht im Stadtrat. Thema war der aktuelle Stand der staatlichen Hilfen für die Noch-Kohle-Regionen.

Skora, der am Montag schon gemeinsam mit seinem Nachfolger Torsten Ruban-Zeh (SPD) an einem Treffen der Lausitzrunde dazu teilnahm, geht es zu langsam voran. Nach dem Bundestagsbeschluss vom Juli sollen nun noch ein Begleitausschuss gegründet und ein Handlungsprogramm geschrieben werden:

Es ist wieder ein Jahr verloren.

Die Stadt hat mehrere Projekte zur Förderung angemeldet. Skora fürchtet, dass es erst 2022 richtig losgehen könnte. Oberbürgermeister geworden war er im Jahr 2006. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 7.