„Eine Stadt pflanzt“ weitere Bäume in Hoyerswerda


von Tageblatt-Redaktion

„Eine Stadt pflanzt“ weitere Bäume in Hoyerswerda
Mit Unterstützung von Leon (9) pflanzt Andreas Mielke hier seinen dritten Baum des Tages, nachdem bereits zehn Wildrosen eine neue Bodenständigkeit erhielten. Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Trotz Nieselregens war die Initiative „Eine Stadt pflanzt“ am Sonnabend mit zehn Mann auf eine Wiese an der Kochstraße in Klein Neida zugange.

Nachdem bereits im vergangenen Jahr bei drei Aktionen 200 Bäume und Sträucher in die Erde gebracht worden waren, geht es nun, über mehrere Wochenenden verteilt, weiter.

Es wurden hauptsächlich Ahorne und Erlen sowie Wildrosen gepflanzt. Diese Woche kommen Hoyerswerdaer Birne und Lausitzer Nelkenapfel aus der Baumschule Löbau für die Streuobstwiese hinzu. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 7.