"Eine Stadt pflanzt" brütet verschiedene Ideen aus


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Einen Spaten ins Bürgerzentrum mitgebracht hatte Dagmar Steuer von der Initiative „Eine Stadt pflanzt“ vor ein paar Tagen zu deren erstem Info-Treffen. Die nächste Aktion, die für den 4. April geplant war, wird nun erst einmal ausfallen müssen.

Aber sobald es geht, geht‘s weiter. Gesprochen wurde beim Info-Treffen unter anderem über eine mögliche Organisationsform: Vereinsgründung? Anschluss an einen Verein? Oder gar Genossenschaftsgründung?

Denn bei den Pflanzungen soll es nicht bleiben. Die Rede war schon vom Traum eines kleinen Hofladens, in dem es zum Beispiel selbst gemachte Marmelade oder Eier von freilaufenden Hühnern geben könnte.

Übrigens: Die Pose, die Dagmar Steuer hier zeigt, nennt sich im Yoga „Baum“. Die Dörgenhausenerin ist im Hauptberuf schließlich Yogalehrerin. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 2.