Eine Skulptouren-Bank als Attraktion


von Tageblatt-Redaktion

Eine Skulptouren-Bank als Attraktion
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Montagearbeiten waren am Montagvormittag auf der Südseite des Marktes zu beobachten. Nur wenige Schritte vom am Freitag eingeweihten Altstadt-Miniatur-Modell findet die nächste Attraktion Platz - als Teil einer vom Marketingverein angelegten Stadt-Tour.

Einweihung der sogenannten Skulptouren-Bank ist Dienstag am Nachmittag. Auf der Sitzgelegenheit hat schon der historische Krabat Johann Schadowitz (1624 – 1704) Platz genommen – als Skulptur.

Wie das Ganze genau aussieht, wird hier noch nicht verraten. Wer mag, kann sich in Zukunft neben Krabat setzen und – so ist es gedacht – ein Foto von sich, ihm und dem Markt anfertigen lassen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 4.