Eine Seenland-Landmarke?


von Tageblatt-Redaktion

Eine Seenland-Landmarke?
Foto: Ralf Grunert

Der Wasserturm als Lautaer Wahrzeichen befindet sich in Privatbesitz, steht aber seit geraumer Zeit zum Verkauf. Vor Jahren war mal angedacht gewesen, ihn zu einer Landmarke im Lausitzer Seenland zu entwickelt.

Eine Landmarke muss Touristen etwas zum Erleben bieten. Das ist ein wichtiges Kriterium.

Derzeit sind Fachleute mit Planungen zum Thema Landmarken befasst. Unter anderem soll geklärt werden, ob eine große Landmarke oder vier kleinere errichtet werden sollten. Das Ergebnis soll Ende 2017 feststehen. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 3.