Eine Polizeistreife hatte den richtigen Riecher


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Bei der Kontrolle eines Lkw Ford am Samstag um 2 Uhr morgens auf der Südstraße in Hoyerswerda stellten die Polizisten einen starken Cannabisgeruch im Fahrzeuginnenraum fest. Als die Gesetzeshüter die beiden Insassen auf ihre Feststellung ansprachen, übergab der 37-jährige Beifahrer diesen freiwillig drei Cannabisdolden und weitere Blütenrückstände.

Die Beamten erstatteten Anzeige wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln. Außerdem stellte sich heraus, dass die 41-jährige Fahrzeugführerin unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis. Es folgten eine Blutentnahme, eine Anzeige sowie eine Information an die zuständige Führerscheinstelle. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 1?