Eine Frischekur für Hoyerswerdas "Wurstzipfel"


von Tageblatt-Redaktion

Eine Frischekur für Hoyerswerdas "Wurstzipfel"
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Umbauarbeiten in der ältesten Fleischerei Sachsens: Fleischermeister Frank Sinapius (rechts) hat dem Imbiss „Wurstzipfel“ nach 27 Jahren eine Frischekur verordnet.

Hier sieht man ihn beim Werkeln mit dem Wittichenauer Möbeltischler Raymond Bensch. Die Arbeiten begannen am 4. Januar, Wiedereröffnung ist am morgigen Mittwoch. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 6.