Eine etwas trügerische Fluss-Idylle


von Tageblatt-Redaktion

Eine etwas trügerische Fluss-Idylle
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Libellen schwirren umher, auf dem kühlen Wasser liegen Seerosenblätter – das kann doch unmöglich ein Bild aus dem Sommer 2022 in der Lausitz sein? Doch, ist es – entstanden in dieser Woche.

Während die Schwarze Elster wenige hundert Meter hinter dem Hauptwehr trockenfällt, findet man vor dem Wehr eine Idylle vor, die über die langanhaltende Trockenheit und ihre Folgen hinwegtäuscht – eine Oase. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 5?