Einbruchs-Werkzeug


von Tageblatt-Redaktion

Einbruchs-Werkzeug
Foto: Polizei

Einbruchs-Werkzeug hat die Polizei nach einer Festnahme am frühen Morgen in Hoyerswerda präsentiert. Die Sachen lagen in einem Rucksack verpackt in einem Auto, das gegen 3.30 Uhr in der Nähe des Achat-Hotels in eine Kontrolle fuhr.

Laut einer Mitteilung war der Wagen an der August-Bebel-Straße in der Altstadt gestohlen worden. Eine Seitenscheibe habe gefehlt und das Zündschloss sei manipuliert gewesen.

Man habe, heißt es weiter, den rechtmäßigen Pkw-Eigentümer geweckt, um ihm die Situation zu erklären. In diesem Zusammenhang wird auch ein weiterer Diebstahlsversuch an der Bebelstraße untersucht. Jemand habe sich an einem anderen dort abgestellten Auto zu schaffen gemacht, sodass der Zündschlüssel des Besitzers nicht mehr funktionierte.

Der Mann am Steuer des in der Neustadt gestoppten Auto ist festgenommen worden. Er ist 46 Jahre alt. Es hieß, er habe sich widerstandslos verhaften lassen. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 3.