Ein Wiednitzer Quartett ist Deutscher Vizemeister


von Tageblatt-Redaktion

Ein Wiednitzer Quartett ist Deutscher Vizemeister
Foto: RfV 1900 Wiednitz

Wiednitz. Ihren bisher größten sportlichen Erfolg erreichten die vier Kunstradfahrerinnen Lena Sophie Sofin (oben v.l.), Stella Pittner, Annika Däbritz und Hermine Marwan des RfV 1900 Wiednitz jetzt bei der Deutschen Meisterschaft im Hallenradsport, die in Nordheim in Baden-Württemberg stattfand. Dort wurden sie mit ihrer Kür Deutscher Vizemeister 2023 in der Altersklasse Schülerinnen U15.

Es ist der zweite Vizemeistertitel, den Wiednitzer Kunstradfahrerinnen von Deutschen Meisterschaften mit nach Hause gebracht haben. Dieses Erfolgserlebnis hatte im Jahr 2016 das Quartett mit Nadine Jenchen, Hannah Schulze, Charlott Boden und Anna-Kathleen Buchwald in der Altersklasse Schülerinnen A.

Das war der bis dahin größte Erfolg für den Radfahr-Verein Wiednitz seit dem Junioren-Europameistertitel im Radball von Torsten Mager und Heiko Zschech im Jahre 1990. (red)

 

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 7.