Ein Stück Hoyerswerdaer Medizingeschichte


von Tageblatt-Redaktion

Ein Stück Hoyerswerdaer Medizingeschichte
Repro: TB

Hoyerswerda. Vielfach gewandelt hat sich das Antlitz dieses Gebäudes, dessen Standort mit heutigen Begriffen im Bereich Frentzelstraße / Liebknechtstraße zu finden ist. Das 1897/98 errichtete Krankenhaus hat im Laufe seiner Geschichte viele An- und Umbauten erlebt.

Von 1970 bis 2005 wurde es als Orthopädische Klinik genutzt, stadtweit bekannt unter dem etwas herben Begriff Knochenmühle. Nach einem weiteren Umbau vor gut einem Jahrzehnt ist das Gebäude als Wohnpark Kaiser Wilhelm bekannt.

Der Name erinnert an seine Geschichte, denn in den Anfangsjahren hieß die Klinik Kaiser-Wilhelm-Krankenhaus. Das erste Hospital der Stadt entstand schon 1569 – gleich über die Straße im Bereich des heutigen Woyski-Parks. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 7.