Ein Schwein - zwei Unfälle


von Tageblatt-Redaktion

Am Freitagabend ereigneten sich gleich zwei Wildunfälle unmittelbar nacheinander auf der Staatsstraße 108 zwischen Lohsa und Weißkollm. Zunächst kollidierte ein Opel mit einem die Fahrbahn querenden Wildschwein. Der ursprünglich in Richtung Weißkollm fahrende 29-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt.

Das Tier wurde verletzt und lief auf die Gegenfahrbahn. Hier kam es dann zum Zusammenstoß des Schweines mit einem Ford, wodurch das Tier verendete. Die 34-jährige Fahrerin blieb unverletzt. An beiden Pkw entstand Sachschaden. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 9.