Ein Sack Katzenstreu als Verkehrshindernis


von Tageblatt-Redaktion

Ein Sack Katzenstreu als Verkehrshindernis

Bernsdorf. Wegen des Verdachts auf einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr ermittelt die Polizei im Zusammenhang mit einem Schaden an einem Auto.

Dessen Fahrer sagt, auf der Straße zwischen der Bernsdorfer Ortsumfahrung und Lieske sei er am Montagabend gegen eine Tüte mit ausgehärteter Katzenstreu gefahren.

Sie habe mittig auf der Fahrbahn gelegen. Wie die Polizei mitteilt, dürfte die Reparatur der Schäden am Mercedes A 200 rund 1.500 Euro kosten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.